Home
Vorstand
Aktuelles
Jungschützen
Termine
Chronik
Impressum

Nach oben Königschronik Jahr_2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 1926-1953 1954-1990

Schützenfest 2010

Schützenbruderschaft Pömbsen feierte glanzvolles Schützenfest 2010

Georg Wiechers mit Ehefrau Manuela regieren im Bergdorf Pömbsen

Mit einer tollen Ansprache, verbunden mit einem Pfingstgruß den Schützenkönig Georg Wiechers zur Begrüßung an die angetretenen Schützen und die zahlreichen Schaulustigen richtete, die vor dem Haus der Majestäten warteten rückte der Höhepunkt des Schützenfestes unaufhaltsam näher. Gemeinsam mit Ehefrau Manuela und dem Hofstaat Axel und Doris Nolte sowie Günther Strüber und Brunhilde May war er strahlender Mittelpunkt des dreitägigen Schützenfestes der St. Fabian- Sebastian Schützenbruderschaft des Bergdorfes Pömbsen.
Auftakt des Festes bildete am Samstag Abend die Hl. Messe am Kriegerehrenmal mit Kranzniederlegung und anschließendem Zapfenstreich von den örtlichen Musikzügen, Spielmannszug Grün- Weiß und der Blaskapelle, intoniert.
Höhepunkt war der große Festumzug am Sonntag und die Parade auf dem Schulhof vor zahlreichen Besuchern aus Nah und Fern. Am Sontag Abend waren alle ehemaligen Pömbser-Schützenköniginnen eingeladen und wurden mit einer Rose beschenkt. Da seit dem letzten Jahr, mit dem Ende ihrer Regentschaftszeit die Königin eine “Erinnerungsplakette“, erhält, wurde soweit Interesse bestand, diese Königin mit dieser Medaille und entsprechend eingravierter Jahreszahl bedacht.
Im Anschluss daran wurden Jubiläumskönigspaare, - Könige, - Königinnen und - Prinzen in Erinnerung gebracht und vorgestellt. 10-jähriges Jubiläum hatte das Königspaar Heinrich Koch und Erika Sattler; vor 20 Jahren war Astrid Unruhe Königin der Bruderschaft und Günter Fritzen konnte auf sein 30 –jähriges Königsjubiläum zurückblicken.
Vor 50 Jahren stand Inge Möller als Königin neben dem schon verstorbenen König Heinrich Hanneke im Mittelpunkt des Geschehens. Auf ein Prinzenjubiläum konnte Kai Möller (vor 2o Jahren)
und Jürgen Bischof (vor 30 Jahren) zurückblicken.
Der Pfingstmontag stand unter dem Motto: „Feiern sie inmitten unserer Majestäten, mit Freunden und Gästen, mit unseren Dorfbewohnern und Schützenbrüdern“ in der Bergdorfhalle Pömbsen. Beginnend mit der Schützenmesse, dem Schützenfrühstück mit Ehrungen, dem erstmalig in diesem Jahr, späterem Hinzukommen der „Pömbser Schützenfrauen“, der Frauenkaffee mit Eröffnung durch die Königin, Kindertänzen und Kinderbelustigung. Für entsprechende Musik und Stimmung an den Tanzabenden und am Pfingstmontagnachmittag sorgte die Band „Friends“ in gewohnt hervorragender Weise.

Foto:
Majestäten u. Hofstaat mit den beiden Fahnen der Schützenbruderschaft und Ehrengästen:
(vorne von links) Hauptmann Jürgen Busse, Brunhilde May, Günther Strüber, Manuela u. Georg Wiechers, Doris u. Axel Nolte, Oberst Reinhard Peine, Präsers Pastor Janusz Kudyba
(dahinter) Geschäftsführer Franz Josef Middeke, Bürgermeister Burkhard Deppe, Graf Marcus von Oeynhausen Sierstorpff, Ehrenoberst Franz Vedder, Ehrenbezirksbundesmeister
Ferdinand Jakob

Hohe Ehrungen bei der Schützenbruderschaft St. Fabian- Sebastian Pömbsen

Reinhard Peine und Johannes Marks erhielten St. Sebastianus-Ehrenkreuz

Beim traditionellen Schützenfrühstück am Pfingstmontag wurden auch in diesem Jahr Ehrungen vorgenommen. Viele Gäste, aus nah und fern folgten der Einladung und wohnten hierbei bei. Besondere Grüße wurden hierbei von Bürgermeister Burkhard Deppe seitens des Rates und der Stadtverwaltung überbracht. Graf Marcus
von Oeynhausen-Sierstorpff versicherte in seinem kurzen Grußwort „Das er gern nach Pömbsen und das nicht nur wegen der schönen Aussicht“, kommt. Ehrungen sich verdient gemachter Schützen nahm der der Ehrenbezirksbundesmeister Ferdinand Jakob vor.
Für annähernd 40- jährige Vorstandsarbeit, davon acht Jahre als Oberst wurde Reinhard Peine mit der hohen Auszeichnung, dem St. Sebastianus Ehrenkreuz bedacht. Johannes Marks sen., der als Altschützenfährich seit 30 Jahren tätig ist und die Funktion als Schießmeister seit dem Einrichten des Vogelschieß-standes in der “Wiepke“ inne hat ,wurde diese hohe Ehrung ebenfalls erteilt. Hauptmann Jürgen Busse erhielt den Hohen Bruderschaftsorden.
Das Silberne Verdienstkreuz erhielten Stephan Sander und Günter Fritzen. Friedhelm Mikus wurde für 40 jährige Treue, und dem Erringen der Königswürde in dieser Zeit, mit dem Eintritt in die Altersabteilung zum Ehrenmitglied ernannt.
Die Ehrungen für verdiente und treue Mitglieder nahm Oberst Reinhard Peine vor: Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Josef Böddeker und Josef Vedder geehrt. Seit 40 Jahren halten Hermann Mikus, Heinrich Mügge, Josef Fleckner und Gerd Falk der Bruderschaft die Treue. Burkhard Lausen, Thomas Müller sowie Stephan Böddeker halten seit 25 Jahren die Treue. Der Vorjahreskönig Axel Nolte erhielt einen Erinnerungsorden, ebenso der Vorjahresprinz Pascal Busse. Günther Hanneke (Zepter), Johannes Marks jun. (Apfel) sowie Markus Pfob (Krone) erhielten die Insignien für ihre erfolgreichen Schüsse beim Königsschießen.

Die geehrten im Kreise des Vorstandes und der Ehrengäste:
(vorne, von links) Ehrenoberst Franz Vedder, Geschäftsführer Franz Josef Middeke, Josef Böddeker, Josef Vedder, Fähnrich Johannes Marks sen., Oberst Reinhard Peine, Hauptmann Jürgen Busse, Günter Fritzen, Graf Marcus von Oeynhausen- Sierstorpff, Günther Hanneke, Ferdinand Jakob, Bürgermeister Burkhard Deppe, Präses Pastor Janusz Kudyba
(mittlere Reihe) Heinrich Mügge, Josef Fleckner, Pascal Busse, Hermann Mikus und Stephan Sander,
(hinten) Thomas Müller und Burkhard Lausen, Johannes Marks jun. mit den Fahnenabordnungen.

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: st.fabian.webmaster@googlemail.com mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website.